Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Helfen Sie uns bei unserer Aufgabe: Leben retten!

Neben dem persönlichen Einsatz für die DLRG Ortsgruppe Isernhagen im Wachdienst, der Schwimmausbildung von Nichtschwimmern und von Schwimmern zu Rettungsschwimmern, in der Jugendarbeit oder der Vorstandsarbeit ist auch Geld ein großer Bestandteil, der unsere Arbeit erst möglich macht.

Als gemeinnütziger Verein finanzieren wir uns zum Großteil über Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Durch diese Einnahmen finanzieren wir die Ausbildung unserer Mitglieder zu Ausbildern in der Schwimmhalle, zu Rettungsschwimmern, Wasserrettern, Bootsführern und Sanitätern an den Isernhagener Seen und Jugendgruppenleitern in der Jugendarbeit. Auch das Material, das wir für unsere Aufgabenbereiche benötigen, finanzieren wir hierüber.

Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende

Um unsere Arbeit noch besser erledigen zu können und unsere ehrenamtlich, unentgeltlich tätigen Mitglieder bei ihrer Arbeit unterstützen zu können, freuen wir uns über jede Spende.

Durch Spenden konnten wir bereits neue Sanitätsrucksäcke in den Wachstationen anschaffen. Ebenso wurden durch finanzielle Unterstützung neue Rettungsbretter und Spineboards (Tragen, die speziell geeignet sind um Personen mit Verletzungen an der Wirbelsäule ohne große Risiken zu retten) angeschafft. 

Durch die Unterstützung von Spendern konnten wir Wasserspielzeuge anschaffen, um die Schwimmausbildung mit Spiel und Spaß voranzutreiben.

In der Zukunft planen wir folgende Anschaffungen, für die wir Ihre Spende gerne verwenden wollen:

Ausstattung der Wachgänger und Ausbilder mit DLRG-Kleidung

Anders als bei Feuerwehr und Rettungsdienst muss jeder Wachgänger und Ausbilder seine rote DLRG-Kleidung selber kaufen. Hierbei unterstützt der Verein aktive Mitglieder seit 2017 und bezuschusst die Anschaffungen.

Anschaffung von Funkgeräten

Im Juni 2018 brachen Einbrecher in unsere Wachstation am Altwarmbüchener See sein. Zum Glück richteten sie keinen großen Schaden an. Doch sieh nahmen unsere Funkgeräte mit, die für unsere Arbeit am See einen sehr wichtigen Stellenwert haben. Ein Wachdienst ohne Funkgeräte? - Nicht möglich.

Zum Glück unterstützte uns unser Landesverband, der uns Leihweise Geräte zur Verfügung stellte. Doch das ist und war keine Lösung auf Dauer. Wir brauchen neue Funkgeräte.

Dazu kommt, dass demnächst ein großer Schritt in die Modernisierung in der DLRG-Funkwelt ansteht. Um dem Fortschritt der Technik gewappnet zu sein, wollen wir frühzeitig vom Analog zu Digitalfunk wechseln. Zwar wird uns der Analogfunk noch einige Zeit erhalten bleiben, doch der Umstieg auf die neue Technik bringt einige Vorteile mit sich. Neben einer besseren Sprachqualität, bei der störende Nebengeräusche wie Wind rausgefiltert werden, haben moderne Funkgeräte den Vorteile, dass diese massiv kleiner und leichter sind als die momentanen Geräte. Ein wichtiger Vorteil, wenn man Wege zu hilfesuchenden Personen antritt.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing