Altwarmbüchener See

Seit der ersten Saison 1982 betreibt die Isernhagener DLRG mit Unterstützung einiger Ortsgruppen aus der Region im Auftrag der Gemeinde Isernhagen den Wasserrettungsdienst an dem zu Isernhagen gehörenden Teil des Altwarmbüchener Sees.

Die Rettungsstation befindet sich am Servicegebäude im nordöstlichen Bereich (Zufahrt über die Seestraße in Altwarmbüchen).
Der Altwarmbüchener See ist im Rahmen der Bauarbeiten für die A37 (Moorautobahn) entstanden. Hier ist von 1978 bis 1981 Sand zum Aufspülen des Autobahndammes entnommen worden.

Am 2. Juni 1982 war offizielle Einweihung. Genau 25 Jahre später, am 02. Juni 2007 findet das Jubiläum am See statt.
Etwa ein Viertel der Fläche liegt auf Isernhagener Seite, der Rest gehört zur Stadt Hannover.

Einige Daten:
Seegröße ca. 48 ha, Länge 1500 m, Breite max. 450 m, Tiefe bis 12 m, Länge Rundwanderweg ca. 3,5 km.

 

Wachsee